Heinrich von Pierer bei Christiansen: Den Kunden fehlt es an Patriotismus

Es war mal wieder soweit, ich brauchte es: Ja, ich habe mal wieder Sabine Christiansen gesehen.

Zwei Dinge blieben hängen: Mein Ärger über den ‚respektlosen‘ Friedrich Merz (insbesondere dieses Abkanzeln von Gregor Gysi am Ende der Sendung – ein Stil, den ich noch nie mochte) und eine Aussage von SIEMENS-Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer (frei nach meiner Erinnerung zitiert): ‚Den Patriotismusvorwurf solle man nicht nur gegen die Unternehmen richten. Der Kunde sei doch auch nicht patriotisch und kaufe – ganz nach dem Motto ‚Geiz ist geil‘ – das billigste und beste was er kriegen kann, egal wo es produziert wird.‘

Der ‚unpatriotische Kunde‘! – Und der Vorwurf ist nicht unberechtigt, wenn er auch nicht über die Kritik an Unternehmen http://www.sabine-christiansen.de/

Update: O-Ton Heinrich von Pierer im Archiv
»Das Problem ist, dass die Kunden keine Patrioten sind.«
http://www.sabine-christiansen.de/galerie.jsp?datum=2005-06-05&pageno=5