Jetzt wird’s del_icio_us

»1.000 mal berührt, 1.000 mal ist nichts passiert«. So ging es mir mit del.icio.us.
Ich fand es tootal sinnlos, online seine Bookmarks zu verwalten und dann auch noch zu veröffentlichen. Als ich mir del.icio.us ansah, kamen mir Millionen von Neueinträgen entgegen, die sich auch noch im Sekundentakt änderten. Dass die Bookmarks mit sog. Tags versehen waren, eine Art Verschlagwortung, machte die Sache für mich nicht besser.
Nun öffnete mir »xKollege Walter« die Augen und ich ward endlich sehend: Und ob del.icio.us Sinn macht! Jedenfalls in Kombination mit dem Dienst RSS-to-JavaScript.com. Denn so kann man, siehe im Weblog bei mir z.Z. rechts oben, so kleine Einträge sammeln und online stellen, für die man (für einen Blog-Eintrag) gerade keine Zeit hat oder die inhaltlich nicht so Recht passen.
Aber so langsam wird mir auch klar, dass es durchaus interessant sein kann, nach diesen Tags filtern zu lassen und bspw. auch in einem Feed-Reader zu sammeln. Ein wahres Füllhorn frischer Ideen und Fundstellen. Das wird mich alles noch mehr beschäftigen, fürchte ich. Freizeit ade.

del.icio.us / Meine persönliche Bookmarksammlung (Zielpublikum)
http://del.icio.us