Kommunikationsdesign: Neue Anzeigetafel im Hauptbahnhof Frankfurt


Neue Anzeigetafel – Klick für Großansicht (130 kb)

Jetzt mal ehrlich: Ist das übersichtlich? Nein, ganz sicher nicht! So einen Wust an Informationen, da hätte man doch jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt. Ich meine, neben ‚meinem‘ Büro, xplicit, gibt es ja auch noch eine ganze Reihe guter Kommunikationsdesign-Büros in Frankfurt.

Ich bin ja selbst kein Typograph, aber so ein bisschen kriegt man ja mit. Und warum man hier keine Linie in die Informationsdarstellung bekommt, ist ein Rätsel – allerdings ein lösbares Rätsel, wie mir bereits einige hier im Büro erläutern konnten. Bspw. hätte man die Schriftstärke bei Schrift auf weißem Grund anders anlegen müssen, als bei Weiß auf Blau – zumindest wenn das Display hinterstrahlt ist. Die großzügigen Leerräume bei »Über/via« sind in Anbetracht der Tatsache, dass sonst alles abgeschnitten wird, auch fragwürdig. Und wo sind die Icons, die mühsam eingeführt wurden und bereits von Weitem und auf einem Blick verraten haben, ob es sich um S-Bahn, ICE oder IC handelt? Nein Nein Nein, das ist keine gute Lösung gewesen, da war ja die alte Tafel besser – und die am S-Bahn-Abgang ist es immer noch. Aber urteilen Sie selbst:


Alte S-Bahn-Anzeigetafel

Update [08.09.05]: Wenn der xKollege Walter schon seine Trackbacks nicht gebacken bekommt, dann hier der händische Link zu seinem Beitrag, der dem Laien Typographie anschaulich zu erklären sucht.

anzeigentafeltypographiekritikjournalismus bei nerdcore

Update 13.06.2006: Ein kleines Facelift