Bundesliga 20. Spieltag – Englische Woche

Englische Wochen – das hat man doch gerne. Doch vorweg ein kleiner Rückblick auf den 19. Spieltag.
Volltreffer: Bremen und Nürnberg stimmten sogar auf’s Tor genau, das Hamburger, Kölner und Bayern Spiel vom Spielausgang her. Tendentiell sah ich mich auch bei Duisburg-Lautern bestätigt, denn das Unentschieden war für Duisburg ebenso schmeichelhaft, wie das der Hertha in Frankfurt. Die Nullnummer zwischen S04 und BVB hat wohl alle enttäuscht – sowas will man gar nicht tippen. Einzig Wolfsburg überraschte positiv, respektive Gladbach enttäuschte sehr. Hier will ich mal – im Falle von Gladbach – nicht zu viel sagen, aber es dünkt mir ein freier Fall, wenn man den nicht bald stoppt, vielleicht am 20.?

1. FC Kaiserslautern – 1. FC Köln 2 : 1
1. FSV Mainz 05 – Arminia Bielefeld 2 : 1
Hertha BSC Berlin – Bayern München 0 : 2
Borussia Dortmund – MSV Duisburg 2 : 0
Mittwoch
1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt 1 : 1
Hannover 96 – Hamburger SV 1 : 1
Bor. Mönchengladbach -Schalke 04 0 : 2
Bayer Leverkusen – VfL Wolfsburg 1 : 1
VfB Stuttgart – Werder Bremen 1 : 2

In Kürze: Auch das ein schwieriger Spieltag mit vielen Unwägbarkeiten. Köln könnte einen Punkt holen, allerdings glaube ich nach den letzten Auftritten an Kaiserslautern. Mainz ist zu Hause stark, das sollte gegen Bielefeld reichen. Und dass Hertha die Bayern ernsthaft fordert, in der aktuellen Verfassung, kann ich nicht so Recht glauben.
Der Mittwoch dann mit unserem Club. Sehr schwere Kiste, bei der ich sogar tendentiell gegen den Club tippen würde, aber im Zweifel… Frankfurt macht gute Spiele zuletzt, etwas stärker als der Club. Da täuschen sogar die Ergebnisse ein wenig. Hamburg sehe ich noch nicht in der Verfassung vom letzten Jahr, aber auch Hannover konnte mich gegen den Club nicht überzeugen. Gladbach hat einen Knacks zur Zeit – da sehe ich Schalke allein aufgrund des Personals vorne. Leverkusen und Wolfsburg, da ist jedes Ergebnis drin. Und Stuttgart … ne, die Bremer mit dem zur Zeit grandiosen Valdez sollten das packen.

So wird es kommen – oder eben doch ganz anders. Ziemlich trockene Einschätzung diesmal, aber englische Wochen sind auch kein Poesiealbum.

Diesen Artikel kann man auch bei clubfans.de lesen.