Hustle the sluff – Das Mega-Event zum Abschluss

Samstag morgen ging es also los. Taxi wartete pünktlich und ab ging es zum Flughafen Frankfurt, wo die Maschine des Hauptsponsors schon startbereit stand.

Quick-Checkin und direkt durchs Gate und ab links rein zum Flieger.

Puh, Touri-Klasse – aber nur für die Presse *grins. Wir also gleich vorbei an den ganzen Pressetross und nach vorne zu den anderen Schlüsselkindern, die bereits am Stuttgart Airport zustiegen. Kurz ein paar Interviewwünsche en passant abgebügelt. So läuft das nicht, Pressefuzzis, besprochen ist die PK für Spätnachmittag, vorher gibts nur Grinsen für die Flash-News. Patrick kommt schon richtig in Fahrt, besser die Fragen ihn nichts mehr, und natürlich Getümmel um unseren A-Mann – wie immer eben, aber der ist das ja gewohnt.

Ankunft Berlin-Tegel und am Meeting-Point erstmal sammeln. Kaum den Überblick zu behalten bei all dem Trubel. Sekt? Ne, nur O-Saft pur bitte. Noch zu früh für, wir haben was vor uns.

Der Troß also ab in die Busse und wir exklusiv raus zur goldenen Flotte und in eines der Shuttles. Die Presse natürlich alle an der Scheibe klebend. Aber noch ist nichts mit Fotoerlaubnis.

Dann im Auto-Korso zum VM-Headquater für neue instructions und Übergabe des ganzen Survival-Packages, Handy, Notebook mit UMTS-Karte und der ganze Kram etc. pp. Und wer soll das alles rumschleppen. Aber kommt Zeit, kommt Rat.
Noch schnell ein paar Moets hinter die Binde und dann ab in die Maske zum frisch machen. Gleich kommen die Interviews, machen wir uns locker.

… genau so war es! Na ja, fast …

Ok, vielleicht war es eigentlich doch ganz anderes – am Samstag, beim Treffen der Schlüsselkinder in Berlin, aber das war eben auch so eine der Erkenntnisse des Wochenendes. Nur wer mit anderen Erwartungen ankam, der war beim Beta-Test des Shuffle-Shuttles auf falscher Fährte. Ein Mega-Event wie oben hatte vielleicht der eine oder andere so oder zumindest so ein bisschen erwartet, aber tatsächlich war es viel irdischer.

Ich werd auch noch ein paar ernsthaftere Worte schreiben zum Ganzen, aber ein bisschen realistischere Erlebnisberichte könnt ihr bei einigen der Schlüsselkinder schon heute lesen:
Das Fazit des Abgeordneten
Ganz nüchtern am Feierabend
Verhaltensforschung bei Anne Dei mit Berlireport
Gedanken in Stückchen
Am Hintern
Am kehren
– Update: Nun auch ich mit der ganzen Wahrheit, nackt und ungeschminkt
– Update: Zarte Gedanken der Kritik
– Update: verschnupft
– Update: Ach ja, und dann noch auf ein Wort
– Update: Ganz ausgeschlafen und schmerzfrei

Noch ganz sprachlos ist man hier, hier, hier – und wen ich vergessen hab, der schreibe mir.

Ach ja, die Videos der Rides gibbet hier. Und wer was sucht, der findet.