Per Anhalter durch Blogosphere – Vom T2 zur Eselskarre

endl per anhalter durch blogosphere

AUF-WAAAA-CHEN! Die fetten Jahre sind vorbei, Männer! Alle Mann an die Handtücher und rein in den T2 und kroatischen Kaffee mit Ziegenmilch schlürfen. Ich sagte ja noch: aber bitte mit HKS 74 – aber nichts da. – Aber wer könnte den Augen widerstehen. Da gibt’s eben Ziegenmilch in den Kaffee und ich weiß, die Jungs sitzen brav mit gewaschenen Händen im T2, wenn Rozana fährt.

Doch die schönste Fahrt geht auch schnell zu Ende und kaum sind Mädels an Bord ist die nächste Mitfahrgelegenheit nicht weit. Ein plüschiger Zeitgenosse mit Weltbeherrscherambitionen (wo doch die Sache mit der Herrschaft Dons noch nicht mal in trockenen Tüchern ist) will uns doch glatt aus dem T2 (mit Kaffee on board) auf nen ollen Karren ziehen, doch da sind wir eisern! – … allerdings … dann zog er die fiese Nummer ab und wedelte mit frisch Gezapftem. Naja, da muss man Prioritäten setzen.

Also auf geht’s Karawane. Und ab sofort sind wir offiziell eine gemischte Gruppe mit Frauenquote. Jungs und Mädels, ich bin so stolz auf uns.



Wie man Anhalter wird? Eigentlich ganz einfach, man braucht ein handelsübliches eigenes Weblog und einen Daumen.

Einfach einen Blogeintrag bei sich im eigenen Blog dazu posten und dann den Daumen raushalten, also ne E-Mail oder einen Trackback auf uns hetzen hierher schicken. Na, und vielleicht klappt’s dann sogar und wir nehmen den Anhalter mit auf unsere gemeinsame Reise durch die Blogosphere.