Bloggerlyrik

Atmen! Atme! Luft ein und wieder aus dir atmen.
Natürlich, dass konntest du so nicht erwarten,
Doch Hyperventilieren ist eine ernsthafte Sache.
du denkst: nur eine Sekunde dann wache ich auf – sicher, ich erwache.

Doch die Tage gehen und Du atmest schwer, der Weg ist lang,
und langsam wird dir der Gedanke bang,
doch genießt du dich zu quälen, jede Anstrengung,
es geht nicht mehr aus dem Kopf, ist real als stünde es in der Zeitung.

Nun ruhst du dich aus … bist kontrolliert,
bereust und geniesst
siehst wie du dich verlierst
und dich nicht einmal um dich selbst bemühst.

Mach nicht Schluß
wie im Märchen
bis zum virtuellen Kuss
der dich erlöst
oder dich ins Verderben stößt.

Comments are closed.