Samstag

Frankfurt, 09:00, regnerisch
Mission-Statement: Handwerk

Heute wird wohl der klassische Handerwerkertag mit Sachen rumschleppen, Bohren mit Schlagbohrer *whuwhuwhu (Tim Taylor Gedenksekunde) und dem ganzen Programm.

Vorgestern war ich im Baumarkt. Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass so ein Baumarktbesuch wirklich allen Klischees entspricht die es darüber gibt: Omnipräsente Mitarbeiter im Corporate Outfit, die aber alle entweder gerade weglaufen, nicht zur Abteilung gehören, nur für Einräumen zuständig sind oder irgendwas wie „gleich, nur einen Moment“ sagen. Als ich dann einen hatte, sollte der mir das Birnchen aus dem Steckdosennachtlicht wechseln. Ich sagte: Ich fasse das nicht mehr an – mit dezentem Hinweis auf die bereits vorhandenen Gewaltspuren. Dann versuchte es der Fachmann. Während ich ihm dann in ruhigem sachlichen Ton von der Rückseite der Verpackung vorlas, dass das Auswechseln der Birne nur durch Fachpersonal vorgenommen werden darf, zerstörte er erst einen Schraubenzieher und dann mit brachialer Gewalt das ganze Ding, um mir dann ein neues für umme in den Einkaufskorb zu legen und mit wüsten Flüchen Richtung Hersteller abzuziehen. Das Prozedere hat nun schon das zweite mal so funktioniert. :mrgreen: