Bloggen mit größtem Bemühen

Dieses Weblog bemüht sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit, sich die erforderlichen Kenntnisse der Blogosphere anzueignen und sucht dabei die Unterstützung seiner bloggenden Kollegen, um mit allen neuen Situation zurecht zu kommen.

Der Verfasser strebt danch, die geforderte Einsatzbereitschaft an den Tag zu legen, um den Ansprüchen eines A- oder wenigstens B-Bloggers gerecht zu werden. Er ist dabei bemüht, den üblichen Arbeitsanfall auch noch zu bewältigen.

Seine Urteilsfähigkeit ist geprägt durch sprunghafte, teils widersprüchliche Gedankenführung – und manchmal hat man den Eindruck, dass man gar nicht weiß, worauf es ankommt. Bei der Recherche der Themen ist man um eine ordentliche Arbeitsweise sichtlich bemüht.

Den komplexen Anforderungen an Hard- und Software versucht man durch umgehung komplizierter Lösungen und solider Arbeitsweise zu genügen.

Bei Problemen, wie entgegenstehende Meinungen, setzt man auf die eigenen Grundlagen und den selbst praktizierten Stil und analysiert und löst entsprechend auf seine Weise. Aber es wird sich bemüht, alle irgendwie zufrieden zu stellen. Dennoch gelang es nicht immer im Umgang mit Lesern Problemen aus dem Weg zu gehen und so war das persönliche Verhalten nicht immer frei von Beanstandungen.

Diese Zwischenbeurteilung wurde auf Druck des Verfassers nach der vorangegangenen unverschämt positiven Eigenbewertung erstellt und von ihm selbst wiederstrebend nach subjektivem Ermessen selbst geschrieben – hat aber auch – trotz der aufkommenden Hoffnung bei manchem Leser ob so viel Selbsterkenntnis – auf seinen zukünftigen Werdegang als Blogger keinerlei Auswirkungen.

Gesamt: Ungenügend (laut Beurteilungsbogen)