1&1 bekommt E-Mail-Probleme nicht in den Griff

So lange ist die letzte größere Störung gar nicht her, wenn man das mal so sagen darf. Erst im Oktober letzten Jahres schrieb ich über Probleme, und davor im November 2005. Aber diesmal sind die Problemchen ziemlich andauernd.

Aktuell dauern die Verdauungsbeschwerden der E-Mail-Server nun schon drei Tage an, wie auch heise.de berichtet. Eingehende Mails kamen bei mir gestern teilweise erst 5-7 Stunden später an. Aber wäre das nicht schon schlimm genug, besonders nervig ist bei mir, dass meine IMAP-Konten äußerst sensibel reagieren und zum Teil Outlook und meine anderen Mail-Konten komplett blockieren oder unzählige Male zur Eingabe von Passworten auffordern. Bliebe nur das Deaktivieren, da aber immer wieder störungsfreiere Phasen dabei sind, hofft man eben immer weiter.

Man könne derzeit keine Prognose zum Zeitrahmen abgeben, in dem die Pannen behoben sein könnten. [heise.de a.a.O.]

Wer also von mir auf Antwort wartet oder sich wundert, warum nichts ankommt …

Update 19.01.2007:
Heute lief es wieder flüssig. Mal sehen welche Mails noch nachzügeln…