Es gibt keine Grundsatzdiskussion

Punkt. Ende.

Es gibt keine Grundsatzdiskussion zum Thema Werbung in Blogs. Auch wenn die Kritisierten und Sympathisanten das noch so gern hätten und die Kritiker kritisieren. Zum Thema Werbung in Weblogs habe ich einfach noch keine Grundsätze feststellen können (also Diskussion JA, Grundsatz NEIN). Im Gegenteil: Jeder spricht von etwas anderem, ist fast wie die babylonische Sprachverwirrung. Jeder brabbelt was und manche fühlen sich angesprochen und manche antworten auf Dinge, die entweder gar nicht auf sie bezogen oder anders gemeint waren.

Und JA, ich würde auch bei Adical mitmachen, aber die Auswahl der Beteiligten erfolgte durch die Betreiber. Aber ich fand einige eben jener Beteiligten haben sich vollkommen verbogen und unglaubwürdig gemacht, was das angeht, und was danach an Erklärungen folgte machte alles noch schlimmer. Aber das ist eben (m)ein Standpunkt, (m)eine Diskussion. Ca. 286 weitere werden unterschiedlichst geführt.

Aber kommt mir nun bitte nicht mit „typisch deutsche Grundsatzdiskussion„, denn das einzige, was hier „typisch deutsch“ ist, ist die Pikiertheit, mit der auf Kritik reagiert wird.