Fanduell XXL: DFB-Pokal Halbfinale

FCN gegen die Eintracht - © Welt 2007
Ein Tor entscheidet …

DFB-Pokal Halbfinale – Reinhold gegen JayJay – Nürnberg gegen Frankfurt – Club gegen Eintracht

Das wird heute das/mein Thema sein. Stay tuned. Dieser Artikel wird heute ständig aktualisiert und Stimmen und Beiträge gesammelt.

&#160
Stimmen nach dem Spiel:

TV-Interviews: Spycher analysiert sehr treffend, Amanatides war offenbar an einem anderen Spiel beteiligt – aber das fiel auch schon während des Spiels auf…
Funkel zeigt sich als fairer Verlierer und Hany Meyer konnte sich einen Seitenhieb auf die Analyse Amanatides nicht verkneifen. Alle sind sich eigentlich einig: Das war eine Klasse Leistung, heute war Frankfurt nur bis zum 2:0 phasenweise ebenbürtig. Die Taktik Funkels, sich wieder einzumauern, war natürlich nach dem frühen Tor hin – das sagte er auch selbst.

&#160

Live Blogging:

20:32
Brennpunkt vorbei – schlimme Sache das in den USA – aber kurzzeitig wurde der Fan auch etwas hibbelig. Ich weiß, das ist pietätslos… Aber man hatte davon ja schon den ganzen Tag gehört.

20:33
Die erst Entscheidung ist gefallen. Ronny und ich setzen auf Zirndorfer Landbier statt Aufsesser Dunkel. Fränkischer Bier-Import, beides tolle Biere übrigens.

20:35
Tom Buhrow, Kommentator des Spiels, kündigt Überraschungen in der FCN-Aufstellung an. Doch warum Glauber eine solche sei, Kristiansen auf rechts und Beauchamp im Mittelfeld aber nicht, bleibt ein Rätsel. Ich schätze aber das wir Meyer ziemlich variabel halten zwischen den beiden.

20:40
TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRR
1:0 Engelhardt
Tolle Vorarbeit Saenko, der zum Abschluß kommt und den abgewehrten Ball vollstreckt Engelhardt.

20:46
Guter Schuß von Huggel, aber Schäfer hält. Und gleich noch ein Aufreger, aber Abseits. Eintracht versteckt sich nicht. Ausgeglichens Spiel.

20:51
Frankfurt hat jetzt mehr vom Spiel. Meyer tobt am Seitenrand.

20:53
Jetzt Chancen auf beiden Seiten. Beide Abwehrreihen wackeln.

21:02
TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRR
2:0 Saenko – genialer Pass von Wolf in den Lauf

Berlin Berlin, wir fahren nach Berlin
tönt es von den Rängen

seher gerade: Blog-G bloggt auch live … und man ist not amused

21:08
Riesenchance jetzt für Amanatides, aber Schäfer hält gigantisch.

21:18
Spiel plätscherte jetzt vor sich hin. Nun aber ein schöner Schuß von Engelhardt. Nikolov hält.
Saenko ist bisher der Spieler des Spiels. Vasovski in allen Belangen überfordert.

Halbzeit

Nürnberg hat mit Saenko und Engelhardt die entscheidenden Spieler auf dem Platz. Beide Abwehren standen nicht sicher, Nürnberg aber präsenter, entschlossener und den entscheidenden Situationen den Tick besser. Aber das 2:0 war sehr wichtig, Frankfurt kam da gerade besser ins Spiel. Gegen Ende dann ein das Spiel kontrollierender Club. Aber noch ist nichts entschieden. Ein Tor für Frankfurt und es wird wieder offener. Nürnberg wird auf das 3:0 spielen.

Die Halbzeitbilanz drüben bei den Frankfurtern ist ähnlich:
Jetzt alles oder nichts. Meier rein, Thurk oder Köhler raus. Völlig egal. In Würde ausscheiden, aber sich keinesfalls abschlachten lassen. Nürnberg zeigt der Eintracht, wie man mit einem Vorsprung umgeht. Weiter clever nach vorne spielen, keinesfalls mauern. Schade, es hätte so schön sein können. Ich sehe kaum eine Chance gegen diese cleveren Franken. Hier beginnt der Abgang der Fans. Wird ein trauriger Abend.

Beginn zweite Halbzeit

Funkel bringt Meier und stellt auf zwei Spitzen um.

21:46
Jetzt eine gute Freistoßposition für den Club von halb-links.
TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR
3:0 Galasek direkt verwandelt

21:49
Riesenchance für die Eintracht durch Köhler … er verdaddelt allein vorm Tor

21:51
Jetzt wird der Moderator wirr. Versucht mit aller Macht noch ein ausgeglichenes Spiel herzureden. Jetzt faselt er auch noch was davon, dass Spieler getroffen hätten, die sonst selten treffen (Engelhardt und Saenko!! Und auch Galasek traf ja auch erst vor kurzem).

21:55
Pagenburg kommt für Kristiansen.
Im Pokal ist ja alles möglich, aber eigentlich fehlen der Eintracht jegliche Mittel. Thurk redet mehr als er spielt und Amanatides ist … moment, spielt der noch?
Nicht böse sein, Eintracht-Fans, aber das Spiel erinnert umgekehrt an das Spiel am Bieberer Berg. Da war die Eintracht ähnlich souverän wie heute der Club.

22:00
Wieder eine gute Chance für den Club. Frankfurt zeigt kaum noch Reaktion.

22:05
Jetzt geht gleich mein Akku am Laptop aus…..
Fehlt nur noch Mintal als Einwechslung zum ganzen Glück.

22:11
Noch 9 Minuten plus Nachspielzeit. Frankfurt sieht nicht nach Wundern heute aus. Im Gegenteil. Lamentierend, unkoordiniert, frustriert. Thurk steht da sinnbildlich für.

22:14
Wenn der Moderator noch einmal was von „Das ist nur eine Fußnote“ sagt, werfen Ronny und ich die Flaschen an den Fernseher. Aber das nur als Fußnote …

22:19
Meyer hat die Herzen der Fans für sich: Er wechselt tatsächlich Mintal ein.

22:20
die Auswechslung … das Stadion steht auf
für Saenko und für Mintal

Ein Traumabend

Jetzt auch noch Pagenburg zum 4:0

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR

AUS AUS

Berlin Berlin wir faren nach Berlin

&#160
Stimmen vor dem Spiel:

»Ich bin aufgeregt. Appetitlosigkeit ist das Symptom. Das ist bei mir ein Zeichen höchster Aufgeregtheit« – Hans Meyer, Trainer des Club (fcn.de)

»Ich glaube nicht, dass Nürnberg Favorit ist. Der Club ist nicht stärker als wir, sondern hat in der Bundesliga nur konzentrierter und cleverer agiert. Ich sehe uns auf Augenhöhe und die Chancen bei 50:50« – Friedhelm Funkel, Trainer SGE. (fussball24.de)

„unheimlich[..] wichtige[..] Partie, mit der sich die Spieler in die Geschichtsbücher des Vereins eintragen können“ Martin Bader, Sportdirektor FCN (focus.de)

»Das wird das größte Spiel meiner Präsidentenkarriere. Für Nürnberg ist es vielleicht das wichtigste Spiel des Jahrzehnts.« Michael A. Roth, Präsident des FCN (fcn.de)

»Mein Vater hat das Finale damals gegen die Bayern leider 2:4 verloren. Es wäre eine tolle Sache, wenn wir am Dienstag Frankfurt schlagen und nach Berlin fahren könnten« Dominik Reinhardt, derzeit verletzter Rechtsverteidiger des FCN (fcn.de)

» … da sind wir ganz Eintracht-Fans – es gibt einen verhaltenen Optimismus, dass wir uns irgendwie über die Zeit mauern, dass dann evtl. ein Elfmeterschießen…, dass uns Fortuna ein weiteres mal…, dass Oka dann den alles entscheidenden wichtigen letzten Strafstoß…« Blog-G, das FR Eintracht-Blog

&#160
Exklusive O-Töne für Zielpublikum.de/Endl.de:

»heute kann sich der Club ein weiteres mal in dieser Saison unsterblich machen«
Stefan Helmer / clubfans.de

»leider ist mein Wunschergebnis nicht möglich. Ich würde „Euch“ gerne ein Unentschieden wünschen, was bedeuten würde, es gibt keine Verlierer. Im Moment bin ich so wie so aussen vor.
Wenn dann der erste Frust überstanden ist, werde ich mich mehr mit SC Paderborn 07, Erzgebirge Aue, FC Augsburg, TuS Koblenz usw. beschäftigen.«
Berti, Mönchengladbach-Fan-Repräsentant beim Fanduell

»Früher war mir die Eintracht mal sympathisch, nun sind sie mir recht egal. Dem Club würde ich diese Saison noch die ein oder andere Überaschung wünschen. Warum nicht auch im DFB-Pokal. Mein Tipp: 7:6 nach Elfmeterschiessen ;)«
Markus Klöschen, bundesliga-blog.de

»Mir doch egal, wer in der ersten Runde des UEFA-Pokals gegen Ryschnid Ogolowastopol rausfliegt.«
Malte Welding, fooligan.de

»Als Fußball-Laie und Temporär-Nürnberger habe ich nur mitbekommen, dass der oft enttäuschende „Glubb“ wohl gerade einen sympathischen, „anderen“ Trainer und eine Glücks-/Erfolgssträhne hat – und sowas sollte man ruhig noch ein bisschen länger zelebrieren, meine ich. Also schickt die Frankfurter geschlagen nach Hause!« Geschäftsführer eines Nürnberger Online-Unternehmens

»Doppelt hält besser! Erstmal sicher den 5. Platz sichern und dann den Pokalsieg in Berlin einfahren. FCN – Doubel-Uefa-Pokal-Qualifizierer 2007. Was für ein geiler Titel«
Oliver Mattern für Fritten, Fußball & Bier

»Spiel des Vierteljahrhunderts? Für viele Glubb-Fans das Spiel des Lebens! Es wird ein ganz heisser Tanz werden, aber Franken wird seinen Glubb nach vorne schreien! Heute ist ein guter Tag um Geschichte zu schreiben!«
Andreas Brandl, n-town.de

»Die Einen warten seit 25 Jahren auf eine Pokalfinal-Teilnahme und seit 45 Jahren auf einen Sieg. Die Anderen gehören hinter Bayern und Bremen mit 4 Erfolgen zu den Rekordgewinnern dieses goldenen Kelches. Was könnte es Besseres geben, als ein Halbfinale zwischen diesen beiden Traditionsvereinen. An diesem Abend denkt sicher kaum einer an die 1,5 Millionen, die auf dem Spiel stehen, umso mehr haben allerdings Ruhm, Ehre und Prestige im Sinn, wenn Nürnberg versuchen wird erstmals seit dem 14. März 1987 wieder ein Heimspiel gegen die Eintracht zu gewinnen. Es könnte sich eine der zuletzt wenigen Gelgenheiten für die beiden Clubs auftun, etwas zu gewinnen und genau so werden sie spielen. Die Statistik spricht für die Eintracht, die bisherige Saison und aktuelle Form für die Franken. Dieses Spiel lässt keinen echten Fussballfanatiker kalt!«
Max Türck, DieLigaShow

&#160
Vorberichte:

&#160
Mein Tipp:

Und mein Tipp? Könnte ne ganz enge Kiste werden, keine Frage. Sicherlich am Anfang mit einem bemühten Club und einer eher defensiven Eintracht. Je länger es aber Unentschieden steht, desto offener schätze ich die Partie ein. Sollte es sehr lange Unentschieden stehen, wird es ein zerfahrenes Spiel bis zum Schluß. Sollte aber die Eintracht in Führung gehen, wird es eine Abwehrschlacht. Geht dagegen der Club früh in Führung, geht die Eintracht unter. Mit allem Respekt vor der Schwere der Aufgabe und im Bewußtsein, dass die Eintracht „Angstgegner“ ist und unangenehm zu spielen ist und wie der Club an guten Tagen jeden der Bundesliga schlagen kann, so schätze ich den FCN doch personell stärker ein – insoweit teile ich Funkels Einschätzung der Ebenbürtigkeit nicht, denn wer über 1 1/2 Jahre konstant besser punktet, hat einfach die bessere Mannschaft (oder/und den besseren Trainer). Dazu vor heimischer Kulisse, trotz Verletzungssorgen. 3:0 für den FCN.