Meine IP und Post vom Kriminaldirektor

Ich bekam E-Mail vom BKA, genauer gesagt von support@bka.de, dabei weiß doch jedes Kind, dass es da keinen Support gibt. :mrgreen:

Also Nein, auch diese E-Mail (Volltext unten) »Onlinedurchsuchung 589109671« ist natürlich Quark und der Anhang ziemlich sicher ein Trojaner / Malware.

Aber bei der Gelegenheit stellt sich für manche vielleicht die Frage, wie denn die eigene IP gerade ist. Alter Hut für die meisten, aber für einige vielleicht doch erst eine Suchaufgabe. Geht eigentlich ganz einfach zu finden via meineip.de und noch einfacher, wenn man sich irgendwo das Napping-Banner auf die Website ablegt und dann so ein durchaus nett anzusehendes Info-Feld hat:

IP finden
(Grafik updated 26.02.2008)

Aber „witzig“ der Verweis auf den Bundestrojaner in der Mail, das zeugt schon fast von Humor. Wenig witzig findet das aber wohl das Landeskriminalamt Mainz, bei dem die Telefone nun nicht mehr still stehen, wie heise online berichtet.

Sehr geehrter Internetnutzer,

im Rahmen unserer ständigen automatisierten Überprüfung von sogenannten Tauschbörsen im Internet, wurde folgende IP-Adresse auf unserem System ermittelt.

IP: 81.134.87.69

Der Inhalt Ihres Rechners wurde als Beweismittel mittels neuen Bundestrojaner sichergestellt.
Es wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten, da sich illegale Software, Filme und/oder Musikdateien auf Ihrem System befinden. Durch die Nutzung sogenannter Tauschbörsen, stellen Sie diese auch anderen Nutzern zu Verfügung und verstoßen somit gegen §§ 249ff StGB.

Das vollständige Protokoll Ihrer Online-Durchsuchung finden Sie im Anhang dieser Email.

Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt.

Herbert Klein, Kriminaldirektor, LKA Rheinland-Pfalz
Am Sportfeld 9c, 55124 Mainz
Tel.: 06131 – 970###
Fax: 06131 – 970###
Mobil: 0171 – 7504###
Mail: Hckl###@aol.com