Philosophische Fragen rund um Frauen und Mobilfunk

Mobilfunk ist – wenn man nicht gerade eine Flatrate hat – noch immer recht teuer. Sauteuer eigentlich sogar, im Verhältnis zur Normaltelefonie jedenfalls. Naja, das der Aufhänger, aber irgendwie bemerke ich – Ausnahmen und Regeln, klar – generell einen gewissen Unterschied im Nutzungsverhalten des Telefons zwischen Mann und Frau.

  • Warum telefonieren Frauen z.B. lange, obwohl sie sich gerade verabredet haben sich gleich zu treffen?
  • Warum beginnen Frauen ein Mobilfunktelefonat mit den Worten „Und? Wie geht’s Dir?“
  • Warum sprechen Frauen lange auf den Anrufbeantworter, um dann wahlweise mit dem Satz zu enden: „Aber wir sehen uns eh gleich“ oder „Aber dazu telefonieren wir noch“?

&#160
Aber auch Männer sind manchmal komisch:

  • Warum rufen Männer bei Freunden mit dem Handy an, um sich über kostengünstige Festnetzeinwahlen für ein Gespräch zu erkundigen („Du bist doch gerade vor dem Internet…“)?
  • Warum rufen Männer – wenn auch in wohltuender Kürze – kurz vor der Einfahrt an um zu sagen: »Schatz, ich bin gleich da!«?
  • Warum rufen Männer aus dem ALDI zu Hause an um zu sagen, dass das Joghurt auf dem Zettel Aus ist?

&#160
Nur mal so laut gedacht …