Vatertag

© Lorenz Endl

Mein Kleiner hat mir ein Herzchen gebastelt. Sehr lieb. Allerdings hat er es zwischenzeitlich wieder zurückgeschenkt haben wollen, weil es doch so schön ist.

Für mich ist das eigentlich kein echter „Vatertag„, so wie Muttertag. Dachte auch immer, das kommt vom „Herrentag“, mehr im Sinne von „Tag des Herrn“ als „HERR Jesus“, weil es ja an Christi Himmelfahrt ist. Aber ich kann mich täuschen.

Die Tradition der großen Herrenrunden hab ich auch noch nicht für mich entdeckt, also nutzen wir den Tag – soweit die Kinder das erlauben – um Dinge zu erledigen. Dinge erledigen ist irgendwie in der historischen Rückbetrachtung sicher nicht erwähnenswert, beschäftigt aber die Menschheit sicher mindestens 20 % ihres Daseins. Jedenfalls hab ich mir heute vorgenommen meine Datenbanken und meine Website zu backupen und WordPress auf WP 2.2 zu heben, wenn nichts Gewichtiges dagegen sprechen sollte, wie gravierende Plugin-Probleme. Mal sehen, ob das gut geht… Natürlich wird es Probleme geben …
Genau das richtige also, um sich den Tag zu verderben. Falls ich also dann mal weg sein sollte… Macht’s gut! Und danke für den Fisch.
und ein paar Aufräumarbeiten zu machen und sonst meinen Tag zu genießen.