Langsam steigt das Adrenalin

Clubberer © Endl 2007

Noch etwas über 9 Stunden bis zum Anstoß. Das ist das Schöne als Fußball-Fan, die Vorfreude auf ein großes Spiel – und wie oft erreicht man schon ein Endspiel – und das DFB-Pokal-Endspiel in Berlin ist ein ganz besonderes.

© fcn.deDrüben im clubfans-Blog haben wir schon die letzten Tage alles aus den Medien gesammelt, was wir an Vorberichten im Internet gefunden haben. Und einer scheint schon in Top-Form: Trainer Hans Meyer, zur Begeisterung der Pressevertreter.

Die Stadt verdient einen Titel, außerdem liegen die letzten Titel der Stuttgarter noch nicht so lange zurück wie unsere. Ich habe mir lange überlegt, warum die Paarung VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg heißt und nicht 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart. Eine Antwort konnte mir bislang noch keiner darauf geben. Aber wenn ich jetzt sehe, wo die Pressekonferenz stattfindet, ist mir alles klar. Ich wittere da etwas Unrat. Warum sind wir hier bei Daimler und nicht bei Audi?”
Hans Meyer bei fcn.de

Leider noch unklar ist, wo ich das Endspiel schauen werde, da ich meine Planungen kurzfristig wohl ändern muss. :sad:
Das ist für mich Leiden pur, wenn ich da keine Klarheit habe. Am Ende schließe ich mich ein und guck es mir alleine an, das hab ich bei der WM bei Deutschland-Spielen auch oft gemacht.

16:30 Uhr

Nein, ich werde heute nicht Live Bloggen, das krieg ich nicht hin, zu spannend. Aber jetzt ist 16:30 Uhr und gleich geht das Frauen-Endspiel los, was ich leider nicht verfolgen kann. Aber in drei Stunden wird es ernst, dann werde ich wohl meinen Platz in der ersten Reihe einnehmen. Nun also doch wie geplant und nicht in den eigenen vier Wänden. Ob man mein Leid erhört hat? :-)

Ich tippe auf folgende Aufstellung des Club:

© Endl 2007

Der Kicker sieht Mintal auf rechts und Engelhardt für Polak, also 4-2-1-2-1 mit Engelhardt als zentralen Mittelfeldspieler. Ich sehe aber Mintal nach wie vor nicht als Rechtsaußen und weder Galasek noch Engelhardt oder Mnari besetzen dann die rechte Außenbahn, so daß Reinhardt komplett beackern müsste und das nach seiner Verletzung. Da denke ich eher, dass der rechts offensiv zuletzt öfter eingesetzte Polak den Platz erbt und Engelhardt zunächst zusehen muss. Vittek ist zwar dabei und wohl auch einsatzfähig, aber nach der langen Pause wohl eher als Joker oder Alternative, wenn man offensiver spielen müsste.
Ich halte daher die taktische Aufstellung mit einer Sechs (Galasek) und einem flexiblen Dreiermittelfeld für denkbarer, bei denen Mintal und Polak nach rechts ausbrechen könnten und Polak und Mnari aber auch nach hinten absichern können. Eine Doppelsechs ist gegen den amtierenden Meister zwar keine Schande, aber ich glaube, Meyer will gewinnen, kein Unentschieden.