Umfragen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren

Nur 34 Teilnehmer in fast zwei Wochen … das ist a weng weng. Dabei wollte ich doch nur wissen ob das Blog hier informativ, liebenswert, moralistisch, vermittelnd, sarkastisch, ausgewogen oder charmant ist. Und für wen nichts dabei war, der konnten sogar die Worte fehlen („ohne Worte“).

Aber das Ergebnis war trotzdem schön, denn 26 % finden mein Blog „liebenswert“ – und damit hätte ich nun nicht gerechnet, dass das der meistgenannte Begriff würde. Erst danach folgen ausgewogen, vermittelnd und moralistisch/informativ. Der Rest verteilte sich u.a. mit fünf mal wortlos.

Hintergrund war, dass mir jemand sagte, ich sei manchmal „sarkastisch“ – und darüber musste ich nachdenken und wollte wissen, ob sich das im Blog widerspiegelt. Offenbar aber nicht so stark, dass der Eindruck prägend wäre.

Finde ich das jetzt gut oder schlecht? 😉