Acht Dinge über mich – Stöckchen never dies

Irgendwann musste es ja mal passieren, dass ein Blog, das sich der künstlichen Aufwertung eines nicht artverwandten technologischen Systems zuwendet, mich mit einem Stöckchen erwischt. Aber Nadine, wir müssen ja alle mal dran glauben. :-)

Die Regeln:
Jeder Spieler, jede Spielerin beschreibt acht Dinge von sich. Wer das Stöckchen zugeworfen kriegt, schreibt das alles in seinen Blog rein, mitsamt den Regeln. Nun überlegt man sich, an welche acht Personen resp. Blogs man das Stöckchen weiter reicht. Schlussendlich schreibt man bei den Betreffenden einen entsprechenden Beitrag/Kommentar in den Blog.

Los geht es. Wer die Wahrheit nicht wissen will, sollte nun aufhören, weiterzulesen. Hosen runter:

1. Mein bester Freund bin ich selbst, ich mag mich zwar nicht bedingungslos, aber ich komm prima mit mir aus.

2. Ich weiß, wie der neue Harry Potter ausgeht.

3. Online (wie bspw. in Chats, manchmal – aber seltener – in Kommentaren) werde ich viel häufiger pampig und reagiere pikierter als im realen Leben.

4. Ich frage mich, was das Stöckchen bringen soll – und wem ich es dann auch noch schicken soll, die arme Sau.

5. Ich will A-Blogger werden.

6. Ich bin B-Blogger.

7. Ich habe eine kindliche Freude daran, dass mein Fussball-Club mal nicht – wie sonst immer – unter den Deppen ist. *giggel … Ich weiß, ich müßte da drüber stehen.

8. Bei einer der acht Fragen habe ich gelogen.

Nun geht es weiter mit dem Stöckchen. Weitere acht Blogger dürfen uns nun erheitern.
Acht ist heavy, von so vielen will ich so viel Wahres vielleicht gar nicht wissen. :-)
Und außerdem verstößt es gegen die Stöckchenkonventionen – aber ist ja Programm (8×8 sozusagen).
Here we go: Andi, Wombatz, Herrn Winkel (da bin ich mal gespannt), Herr Schürig, Frau Spreeblick alias Tanja, der unglaubliche Herr Hoff, der Weltfrieden, Herrn Harste (auch wenn der vor lauter Ladenöffnungszeit keine Zeit mehr haben kann), Jeriko und mal wieder dem Dauerbeworfenen Robert, auch wenn es sicher nichts mehr gibt, was wir noch nicht von ihm kennen. :-)