An alle Fußballfans unter den Lesern

Das Fanduell (Bild © eigene Herstellung)

In der vergangenen Spielzeit gab es zu jedem Spieltag der Bundesliga hier ja eine kleine Tipprunde dreier Fans. Konkret war die Idee ganz unvirtuell geboren, da wir – drei Kollegen – drei verschiedenen Mannschaften die Treue hielten und wir Lust hatten ein Tippspiel zu machen, das zum einen unsere eigene Einschätzung unseres Fußball-„Fachwissens“ auf die Probe stellte und uns zum anderen mit Wohl und Wehe mit unserem Verein verband. »Das große Fanduell« war geboren und es bot sich an, das auch im Internet in meinem Blog mit Kommentaren und Anmerkungen öffentlich zu machen. Gesagt, getan. Und es hat richtig Spaß gemacht, mir zumindest.

Die neue Saison steht an, aber das alte Fanduell passt nun nicht mehr. Zum einen schon mal, weil Kollege Berti mit seinen Gladbachern nun in der zweiten Liga dümpelt – wer hätte das gedacht. Zudem ging das Fanduell in der Form nicht nur ausgesprochenen Fußball-Anti-Fans auf die Nerven, auch die Zahlen-Kolonnen strapazierten so manche Geduld.

Kurzum: Die Regeln waren etwas quer, die Frequenz etwas zu hoch, der Arbeit zu viel, der Inhalte zu wenig. Lediglich JayJay brachte sich – ohne Kritik an Berti, das war so ja auch gar nicht gefordert! – regelmäßig ein, was dem Ganzen auch richtig gut tat.

Nun stehen wir vor dem Scheideweg: Hat das Format »Fanduell« eine Zukunft?

Über Fußball muß ich hier nicht zwangsläufig schreiben, dafür habe ich noch das Blog clubfans.de, bei dem ich Co-Autor bin. Hier könnte ich mich ausleben. Also darum geht es nicht.

Die erste Idee, die ich zur Fortsetzung 2007/08 hatte, war ein wirklich großes Fanduell mit möglichst je einem Vertreter aus jedem Verein der Bundesliga zu initiieren. Das ist zwar noch nicht gänzlich verworfen, allein mir fehlt das positive Feedback bisher darauf und ich scheue hier ehrlich die Arbeit – egal ob nun hier auf dieser Plattform oder – wie favorisiert – auf einem eigenen kleinen Side-Blog.

Was mir gefallen würde: Bloggende Fans (und keine Fan-Blogger) schreiben eine humorige, pikante, launige Kurz-Analyse des nächsten Spieltags. Einmal die Woche, egal ob Rückblick, ob Vorausschau, ob in humoriger Dauerfehde mit einem anderen Mit-Schreiber, oder als Generalist am Taktiktisch. Jeder wie er mag, ganz ohne Wette und festen Tipp-Zwangs. Ein kleiner Fußball-Einwurf von Bloggern über die aktuelle Saison. Nicht zu bierernst, aber auch nicht albern. Keine epischen Analysen, aber doch jede Woche ein paar Worte oder Sätze. Blog-Fußball-Fan-Talk eben.

Bleibt die Frage: Bestünde daran generell Interesse?

Ich habe auch kein Problem damit die Sache fallen zu lassen. Aber wenn die Idee gut ist, wäre es schade es nicht jetzt angegangen zu sein.