ALARM! Blogs werden gehackt

Die verwunderliche Löschung des Werbebloggers aus dem Suchindex gab Rätsel auf. Was man vielleicht auf einen etwas Nachhaltigen Googleschen Schluckauf hielt, stellt sich jetzt als Worst Case heraus:

Da haben wir den Salat. Der Werbeblogger wurde gehackt! Mit Hilfe einer WordPress Lücke gelang es dem Spammer diverse spammige Linkblöcke ans Ende einiger Blogartikel zu hängen.
S-O-S SEO Blog

Was nicht nur lästig ist, es ist auch fatal! Denn mit der Erfassung bei Google und damit den Leser via Google – mögen für manchen Blogger-Puristen das noch so verpönen – stehen und fallen die meisten Zugriffs-Statistiken und damit auch Einnahmemöglichkeiten.

Werbeblogger ist nunmehr von Google informiert worden, dass sich im Blog versteckte Links mit spammigen Keywords befunden hätten und deswegen die Seite aus dem Suchindex genommen wurde.
Robert Basic

Gerald Steffens gibt auch ganz wichtige Tipps und evtl. ist es notwendig doch schneller als gedacht auf WordPress 2.3 anzuheben:

Zum Schluss noch ein Tipp an alle WordPress Blogger. Schaut bitte mal eure Referrer Statistiken nach unerwarteten Keywort Einschlägen durch. Dann gebt in eure interne Suche den Begriff “geturls” ein und schaut, ob ihr Resultate bekommt und ob die Seiten auch von innen (Quelltext) sauber aussehen. Das könnte euch wohlmöglich vor größerem Schaden schützen. Und so lange ihr noch im Index seid, testet doch mit ein paar site-Suchen typisch spammige Keyword Kombinationen durch!