Der Fall der kriminellen Straftäter Max S. und Moritz B.

Apropos. Das da ist auch mir einen Artikel wert um auf Parksters prosaischen Geniestreich zu verweisen:

Frankfurt/Main. Der hessische Ministerpräsident Koch hat sich nach seinen heftig umstrittenen Äußerungen zum Thema “Jugendkriminalität bei Tätern mit Migrationshintergrund” nun auch für eine Verschärfung der Strafen bei deutschen Jugendlichen ausgesprochen. Anlass dafür ist der nun bekannt gewordene Fall der beiden kriminellen Straftäter Max S. und Moritz B., die über Monate hinweg unschuldige Mitbürger terrosisiert haben.

Erstes Opfer der beiden Jugendlichen wurde die Rentnerin E. Bolte, an deren Kleinvieh sich das Duo vergriff und mit der Tötung des Geflügels den Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllte. Anschließend begangen sie mit dem Entwenden der toten Tiere noch einen Diebstahl.

Weiter bei Parkster – Unbedingter Lesebefehl!

Kleiner Nachtrag: Auch in der FAZ ein Artikel mit gleichem Aufhänger: »Jugendkriminalität bei Wilhelm Busch – Bosheit ist kein Lebenszweck« … Parkster ist aber witziger! … honi soit qui mal y pense … 😉