ICQ kickt Pidgin und Co.

Wer einen alternativen IM-Client benutzt, was man ja angeblich nicht darf, also gibt es solche Leute quasi auch nicht – also gäbe es sojemand, so würde er sich wundern, dass es keinen Zugang mehr gibt, denn ICQ hat wohl das Protokoll geändert und prompt mal die niedlichen Multimessaging-Protokolle gekickt.

Die Website von Pidgin ist jedenfalls naturgemäß mausetod, nachdem der Client die Meldung ausgegeben hatte, man müsse ein Update ausführen… Wäre aber eh Pustekuchen, weil die aktuelle Version 2.4.2. auch nichts bringt und die neue benötigte Version erst noch entstehen muss.

Eine Anleitung für die, die meinen selbst Hand anlegen zu müssen, gibt es hier. Vielleicht traut man sich aber auch an den Patch.

Tja, so isses eben mit dem niedlichen ICQ: Früher mal die Welt erobert, weil es eben unkonventionell und anders war und eben den Großen durch Innovation die Stirn bot, zwischenzeitlich aber von den Großen alias AOL geschluckt und die wollen eben keine Multi-Protokolle, die sie nicht kontrollieren können, die wollen nur mit sich selbst spielen. Und dann macht man eben all das, was die anderen ärgert. Aber die lernen es auch noch, wie auch die Musikindustrie…

Nachtrag 2.07.08:
Dank Ping gerettet: Pidgin 2.4.3 war schneller als gedacht verfügbar und alles wird gut.