Paid Review: Lederjacken

[Trigami-Review]

In unseren wilden Jahren hatten wir alle Lederjacken, Nachbar kann es bestätigen, den hab ich meine von damals schon mal gezeigt. Bei allem was sinnvolles und nützliches in der Bekleidungsindustrie entwickelt wurde, ob atmungsaktiv, stoßabweisend, thermodynamisch oder multimedial, Leder ist und bleibt einfach ein ganz besonderes Material. Weil es irgendwie mit einem mitlebt, jedenfalls meine Lederjacke damals. Sie wurde mit mir älter, hat ihre Ecken und Kanten bekommen, da wusstest du genau, woher welcher Fleck war und woher der kleine Einriß kam, aber eines war sie immer: unverwüstlich. Daher hängt sie noch heute in meinem Schrank bei meinen Eltern, die Knöppe sind zwar z.T. auf irgendeiner Feier mal zusammengekehrt worden oder mit dem Auto verschrottet, wo ich ihn verlor, aber sonst ist sie einfach noch da. Nur ein wenig in der Mitte scheint sie sich in den Jahren zusammengezogen zu haben, ganz komisches Phänomen. – Das als Vorgeschichte, warum ich mich für eine Rezension um einen Lederjackenshop beworben hab.

Wenn man ein 24 hinter irgendwas schreibt, dann denkt man heute fast zwangsläufig ans Web. Daher ist Lederjacken24.de als Domain konsequent und naheliegend, wenn man Lederwaren online verkaufen will. Bei uns früher war ja Lederjacke nicht gleich Lederjacke und ein Lederwarengeschäft selten Anlaufpunkt um ein von uns gesuchtes Stück zu erwerben, da ging es dann doch eher meist in den Biker-Laden oder einen der damals oft zu findenden „coolen“ Läden, der irgendwie alles in Kombination anbot, was man damals so brauchte um in Diskothequen wie „Das Boot“ in Nürnberg z.B. zu bestehen oder im Café Transfer am Einlasser vorbeizukommen: Boots, Hosen mit Riß, spitz zulaufende oder extrem klobige Schuhe und natürlich Lederjacken. Daher war ich durchaus gespannt, ob das nun mal so ein Lederwaren-Laden ist, oder so einer…

Die Rubriken sind da bisweilen schon mal ansprechend (also die da für mich):
» Motorrad Lederjacken
» Piloten Fliegerjacken
» Ledermäntel Herren

So ein Langmantel war ja mal kurz nach MATRIX der Traum meiner schlaflosen Nächte, aber ich glaub dazu muss ich erst mal 4 Weihnachten und Ostern ausfallen lassen. Man müsste es dann ja auch mal anprobieren (auch wenn es ne nützliche Masstabelle im Shop gibt – ich weiß ja nie meine Größen auswendig), aber dank Internet-Shopping geht das ja auch am eigenen Leibe: Lederjacken24 bietet die Option der versandkostenfreien Rücksendung – allerdings mit der Einschränkung „erst ab Warenwert 40 Euro“, was man zumindest bei Lederwaren meist erreichen sollte, bei kleineren Gegenständen wäre es für mich aber ein Grund, etwas nicht zu bestellen. Soweit mir bekannt ist, ist diese Regelung ja geltendes Recht (Rücksendemöglichkeit) und zugleich aktuell in der Diskussion, ‚ob man Versandkosten bei Rücksendung auf den Kunden abwälzen kann‘ bzw. bis zu welcher Höhe.

Apropos Preise: Die klingen für mich auf den ersten Moment ok. Nen Langmantel für 130 und ne Hose für 70 (versandkostenfrei) finde ich spontan in Ordnung, man müsste halt sich nen Eindruck von der Qualität verschaffen, aber es klingt nicht teuer (eher günstiger als ich das erwartet hätte…). Ne Lederhose war auch mal auf meine Wishlist, aber da kamen dann erst die 4 Weihnachten und Ostern, die ich besser ausgelassen hätte …

Kurzum: Wenn man was in Leder sucht, warum nicht dort auch mal vorbeisehen? Anbieter sitzt übrigens in Chemnitz (deutscher Anbieter ist mir da immer durchaus ein Pluspunkt). Das Angebot ist durchaus breit und dennoch gut überschaubar, der Shop selbst wirkt unspektakulär, aber aufgeräumt – was ja nun wirklich kein Nachteil sein muss beim Shoppen.