Rezension: Geschenkbox

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde initiiert durch ein postalisches Anschreiben der Betreiber von Geschenkbox.de, die um eine Rezension des Online-Shops baten und dafür als Aufwandsentschädigung eine niedrigpreisige Sachprämie in Aussicht stellten. Ich nahm die Anfrage an, da ich den Shop lustig finde.

Außergewöhnliche Geschenke & Geschenkideen, die man nicht vergisst! – so der Claim von Geschenkbox.de – klingt spontan nach dem Krabbelladen bei uns in der Einkaufszeile in Höchst, bei dem man neben Batterien aller Art auch Plüschpferdchen mit Glitzersteinen, beleuchtete und blinkend umrandete Bilderrahmen, diverse Formen von Lampen und natürlich kleine Gadgets erwerben kann. Und … Bingo! … so weit ist man dann gar nicht weg von Geschenkbox.de

Hier kann man sich umsehen nach „Geschenken aller Art“, sortiert in den praktischen Ordnern nach Preis, nach Anlass, nach Personen oder nach Produkten. Witzige Fußmatten sind bspw. sogar ein eigener Menüpunkt mit 20 Einträgen, der In-Begriff der 90er „Kult“ hat 21 Produkte zu bieten, darunter Produkte wie eine Milchflaschenlampe (Kult?), ein Teleskop Backscratcher oder der Bügeltischbezug sexy Richard.

Sind natürlich nicht immer verschiedene Produkte, das ist mehr so eine Sortierfunktion und nicht wundern also, wenn die rattenscharf



Ich mein – sind wir doch mal ehrlich: Ein „