Komatös

Als ob man bei mir einen Schalter umlegen könnte. Kaum auf fränkischen Boden angekommen verfiel ich in einen Zustand, woneben ein Faultier wie ein hysterisches Eichhörnchen auf Koks wirkt. Knapp hinter Würzburg bat ich um Fahrerwechsel, im Auto am Beifahrersitz eingeschlafen. Und so ging es bisher auch weiter. Ich schlafe, döse oder schaue fern (was einer Mischung aus Schlafen, Dösen und komatösem Zustand entspricht). Gerade eben spielte ich mit meinem Sohn eine Runde Quartett und fühle ein Gefühl des Stolzes, so als hätte ich meinem inneren Schweinehund gerade einen Ironman abgerungen.

Gott sei Dank sind Oma und Opa auch für die Kinder da – oder vielleicht ist es so, weil sie für die Kinder da sind?