Beleuchtete Tastatur (3) – LOGITECH Illuminated Keyboard

LOGITECH Illuminated Keyboard - Bild © Endl 2008

Das Christkind hat es gebracht! 😀

Tatsächlich ist sie nun vor mir und das Arschgeweih muss erst mal unter den Schreibtisch als Reserve. Aus meinem Wunsch wurde nun Wirklichkeit und ich habe die dritte beleuchtete Tastatur nun vor mir und haue gerade fleißig in die Tasten. Bei Geschenken soll man zwar nicht auf den Preis sehen, aber interessant ist es natürlich trotzdem – auch um den Vergleich zu haben, denn wenn ich meine bisherigen zwei beleuchteten Tastaturen mal so vergleiche, dann muss man schon anmerken, dass das REVOLTEC LightBoard XL 2 mit 20 Euro deutlich preisgünstiger war und auch das Hama LED Brightboard Metal Combo Tastatur etwas günstiger (damals knapp über 55 Euro).

41m676vgw2l_sl160_Das LOGITECH Illuminated Keyboard (Bild und Link zu Amazon) ist zwar nicht mehr für die angekündigten 79,99 Euro im Handel, sondern wird bei Amazon jetzt für 67,45 Euro gehandelt, aber dennoch ein stolzer Preis für eine Tastatur.

Aber was will ich sagen: Es lohnt sich. Jedenfalls auf den ersten Eindruck, ein Langzeittest wird erst noch zeigen müssen, ob das Geld gut angelegt ist. Die Materialanmutung ist erste Sahne, der transparente Rahmen um das sonst matt-schwarze Brett ist sehr elegant und der Gesamteindruck wirkt hochwertig. Der Tastenanschlag ist sehr gut und die Beleuchtung, die nicht einfach angeht, sondern dimmt, in drei Stufen regelbar. Die Sondertasten sind auch ohne Zusatz-Software sinnvoll vorbelegt und werden auch unter Windows Vista® problemlos erkannt. Mit Logitech-Software lassen sich die Sondertasten (die auf den Funktionstasten mit Hilfe einer zusätzlichen „FN“ erreichbar sind) nahezu frei belegen – eine sehr schöne Sache. Die Tasten schlagen gut an, bieten genau die richtige Mischung aus sanften Anschlag und ausreichend Feedback, und insgesamt ist die Tastatur für mein Empfinden angenehm leise.

Kommen wir zu ein paar Minuspunkten. Was mir nicht 100% gefällt ist die Ausleuchtung einzelner Tasten. So ist die ESC-Taste wie bspw. auch die STRG-Taste etwas schwach ausgeleuchtet, bei den Funktionstasten leuchten die orangen Funktionssymbole, nicht aber die Standard-Bezeichnungen „F1, F2, …“. Im ausgeschalteten Beleuchtungsmodus sind die Tasten eher etwas zu dezent, man schaltet daher wohl auch am Tage das Licht besser an. Und beim Spielen, wenn man es sich etwas bequemer macht und zurücklehnt, statt im Schreibmodus eher gerade zu sitzen, scheint ab einem bestimmten Winkel unter den Tasten die Lichtquelle durch, was etwas irritiert.

Fazit: Für mich definitiv das beste, was ich bisher unter den Fingern hatte. Optisch war wahrscheinlich die Hama LED Brightboard Metal Combo Tastatur noch aufregender, aber eben nicht alltagstauglich (bei mir zumindest) und zudem durch die Tastenanordnung und dem Anschlag eher eine schöne „Diva“. Das REVOLTEC LightBoard XL 2 ist für den Preis ein sehr guter Kompromiss, aber man muss dafür mit einer eher „einfachen“ Materialanmutung leben, ein Arschgeweih gut finden und auch beim Tippen nicht das Nonplusultra erwarten. Das LOGITECH Illuminated Keyboard bestätigt seine technischen Highlights (-> Details auch bei Logitech) in der Praxis:

  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur im ultraflachen Design
  • Deutliche, lasergravierte und hintergrundbeleuchtete Tasten für einfaches Tippenauch bei Dunkelheit.
  • Ultraflaches Profil mit 9,3 mm für mehr Eleganz
  • Das PerfectStroke® Tastendesign bietet einen komfortablen, flüssigen und leisen Tastenanschlag
  • Weiche Handballenauflage für ein komfortableres Tippen

Hier hat man eine hochwertige Tastatur vor sich, die die Beleuchtung on top hat und das ganze durch die Lasergravur auch noch sehr intelligent und hochwertig gelöst. Es macht Spaß sie zu benutzen und ich bin sehr gespannt, ob sie auch einer gewissen Belastung Stand halten kann. 🙂

&#160