Basic Trittbrettfahrer – eBay-Auktionen unter „Basic Thinking“

Schon mal nach „Basic Thinking“ bei eBay gesucht?

Bekanntlich wird morgen alles vorbei sein und das Basic Thinking Blog wechselt den Besitzer – soweit das bei einem persönlichen Blog eben geht. Die eBay-Auktion steht aktuell bei knapp über 25.000 Euro, was aber nichts heißen wird – denn: erstens gehen Gebote für solche Dinge vernünftigerweise erst kurz vor Ende der Auktion ein, um sich nicht künstlich hochzubieten, zweitens steht auf der Auktion ein Mindestgebot.

Robert macht da selbst auch kein Geheimnis daraus, dass es einen solchen Minimumpreis gibt, dennoch kapieren viele, die ich kenne, die Regel nicht, die meinen alle noch „1,2,3 meins“. Ein gesetztes Mindestgebot bedeutet aber: Erreicht morgen die Auktion nicht eine für die Öffentlichkeit unbekannte Höhe, bleibt das Basic Thinking Blog (mindesten erstmal) bei Robert Basic.

Was ich grundsätzlich von der Mindestpreis-Regel halte, habe ich ja schon hinreichend dargelegt. Und genau deshalb, weil eben eine Auktion so in meinen Augen keine faire Auktion mehr ist, treibt es auch manche gedankliche Blüte, z.B. dass Robert am Ende das Ganze doch einfach als PR-Gag wenn nicht initiierte, so doch billigend in Kauf genommen haben könnte. Und sollte die Auktion morgen so enden, wird es so manchen geben, der diese „Theorie“ nur schwer aus seinem Kopf kriegen wird.

Allein ich kann mich mit dem Gedanken nur schwer anfreunden, auszuschließen ist er aber nicht.

Aber zurück zum Thema: Offenbar haben manche bei der Auktion andere Phantasien als ein Top-Blog zu kaufen und nutzen die Gelegenheit zum Trittbrettfahren. Sucht man nämlich bei eBay nach Basic Thinking erhält man ein Listing munterer Angebote, aus denen dieses da noch einmal besonders heraussticht:

Screenshot - Bildbeleg

Ganz ungeniert wird da zum „Kauf“ angeboten:

Sie bieten hier auf 10 Minuten grundlegende Denkarbeit, durchgeführt von mir persönlich.

Wie das geht? Sie stellen mir eine Aufgabe Ihrer Wahl und ich überlege angestrengt, 10 Minuten lang. Für die Qualität des Ergebnisses oder ein Ergebnis an sich kann ich nicht garantieren.

Ich gebe mir aber wirklich echt Mühe.

Sie könnten mich z.B. fragen:
* Lohnt es sich ein Blog zu kaufen?
* Wie kann man damit Geld verdienen, wenn man es dann gekauft hat?
* Wohin soll ich in den Urlaub fahren.
* Wie macht man eine Katze glücklich?
* Was macht eigentlich der Robert gerade so?
* Was hat SEM mit SEO und SETI zu tun?
* Was soll diese blöde Auktion?
* Warum stellen Leute was ins Netz.

Oder was auch immer. Gerne auch sinnvolle Fragen.

Witzig? Keine Ahnung. Juristisch angreifbar? Will ich gar nicht wissen. Sinnvoll oder wenigstens kreativ? Imho nein, für mich ist das billiges Trittbrettfahren. Aber das soll jeder selbst beurteilen. Vielleicht könnte man über die Einsortierung unter „Computer > RAM-Speicher“ noch grinsen, wenn es denn ironisch gemeint war…