Staaten verhindern Maßnahmen gegen Kinderpornografie

Muß man mehr dazu sagen? Wenn in vielen Ländern Kinderpornografie nicht mal strafbar ist und man aus wirtschaftlichen Interessen von einem Vorgehen dagegen absieht?

„Das internationale Überangebot an Kinderpornografie muss eingeschränkt, die ökonomische Verwertung gestört werden. Mit verschiedenen Internetsperren, die eine unterschiedliche Treffergenauigkeit aufweisen, können wir Zufallsbekanntschaften mit diesen Darstellungen verhindern, die diesen Markt wachsen lassen“, sagte er.

Natürlich ließen sich diese Sperren umgehen. Aber auch ein Schloss könne aufgebrochen werden, sagte Maurer. Leider zeige eine Vielzahl von Staaten keine Bereitschaft, gegen Kinderpornografie vorzugehen. Oliver Süme vom Eco-Verband ergänzte, dass Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie in fast der Hälfte aller Staaten weltweit nicht strafbar sei.

via BKA: Internetsperren verhindern Zufallsfunde von Kinderporno – Golem.de.