Category Archives: Medien

Highlanders Schuh

Meine DVD/Blue-ray-Sammlung wächst langsam, auch wenn diese Art Sammelleidenschaft zu entdecken in bevorstehenden Zeiten von Video-on-demand und Cloud-Servern wohl eher anachronistisch sein dürfte. Neu an Bord, nachdem ich meine alte selbst aufgenommene VHS-Kassette partout nicht mehr finden konnte: Highlander – Es kann nur einen geben. Ich liebe diesen Film (allerdings nicht die beiden Fortsetzungen) – und das obwohl ich Christopher Lambert als Schauspieler eigentlich nicht sonderlich schätze und ihn auch (als Mann ist dieses Urteil wohl eher obsolet) für einen der unerotischsten Männer halte. Vielleicht liegt es an Sean Connery, der den Film ähnlich wie Alec Guinness in seiner doch eher überschaubaren Leinwandzeit als Obi-Wan Kenobi in „Krieg der Sterne“ einfach auf ein anderes Level heben kann. Und vielleicht – nein, sogar sicher! – liegt es im Falle des Highlander auch an der Musik, dem Soundtrack von Queen, ein Meisterwerk. Highlander hat in mir was berührt, was sicherlich auch mit meiner Liebe zu Schottland zu tun hat.

Um einen Film bei mir aber erst zu einem Klassiker zu machen braucht es noch etwas Stilprägendes für mich darin. Im Falle von Highlander waren das seine Schuhe. Kein Witz. Die Kombination eines Trenchcoat mit Jeans und diesen ausgetretenen weißen Turnschuhen war ab dem Tag des Erscheinens absolut gesellschaftsfähig. Ok, den Trenchcoat hat man dann doch besser weggelassen, aber die Schuhe waren kultig.

Bei Matrix war es übrigens die Brille, bei Mission Impossible das Klapp-Handy, bei Blues Brothers die Ray Ban und der Hut. Und wenn ich länger nachdenke, fällt mir bestimmt noch mehr ein.

Lehmänner im Geiste (und im TV)

René und mich verbindet so manches, unter anderem eine Zeit gemeinsames Schaffens, aber auch so manch anders – die Liebe zu Herr Lehmann z.B..

Dass wir aber zur gleichen Zeit hunderte Kilometer entfernt das gleiche als Tweet posten, ist schon bemerkenswert. Man beachte die (ungefälschte!) Zeit unter den Tweets. 😛

Ach ja: Heute, 20:15 Uhr, Herr Lehmann in „Neue Vahr Sued“ im Ersten!

 

 

 

 

Titelsammlung – Heute: SPOX

Was für meine Titel-Sammlung für’s Ego: Startseitenartikel beim Sport-Portal SPOX im Rahmen der User-Redaktion mit diesem Artikel:

Marek Mintal: Phantom im Schatten

Bild: Screenshot als Bildzitat

Psychedelische Frühförderung

Man kann nie früh genug damit anfangen.

(Frankfurt, Opelzoo 2008)

Zitat für Werbung, Marketing & Co.

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

[Verfasser unbekannt]

Schlag den Bohlen

Dieser wirklich witzige und kreative Viralspot von VW „Treppe“ steht bei der Wahl zur Kreation des Monats November bei horizont.net. Er zeigt auf eindrucksvolle und charmante Art, dass ein Umdenken bei Energienutzung am Ende nur eine Frage der guten Idee ist, wenn man Leute begeistert statt sie zu belehren.

Nun wäre dies das Ende der Meldung, wenn nicht bei dieser Wahl der Eindruck entstünde, der imho deutlich einfaltslosere „VHV-Fortsetzungsspot mit Dieter Bohlen“ würde bei dieser Wahl doch nicht unerheblich gepusht von Agentur und Filmproduktion, womit selbst der werbepenetrierte Spot für Media Markt „Die Frage“ des gehypten Mario Barth dahinter zurückfällt. Aber entscheidet selbst, wer ist denn wirklich der kreativere Spot? Oder soll Bohlen so einfach gewinnen? :mrgreen:

Horizont.net: Wahl zur Kreation des Monats

Der Albtraum für Kontrolleure

Also bei „epochal“ hab ich mich natürlich spontan angesprochen gefühlt. :mrgreen:

Bloggen ist eine Informationsrevolution. Jeder kann sich ohne Hilfe eines Verlegers an ein Millionenpublikum wenden. Vielen passt das nicht – und daran scheiden sich die Geister. Denn die neue Technologie bedeutet – genau wie Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks – einen epochalen Machtwechsel.

via Neue Medien: Die Blogosphäre ist der Albtraum für Kontrolleure – Nachrichten Webwelt – WELT ONLINE.

Andererseits fällt mir dann das Zitat ein (leider nicht der Verfasser):

Das Tolle am Internet ist: Jeder kann mitmachen !
Das Doofe am Internet ist: Jeder macht mit